Letztes Update: 14.11.2022

HERZLICH WILLKOMMEN

 AUF DER HOMEPAGE DER

 

BÜRGERSCHÜTZENGILDE AHSEN

VON 1730 E.V.

Die Bezeichnung "Schützen" oder "Schütze" steht für alle Geschlechter gleichermaßen!




Volkstrauertag 13.11.2022

 

In diesem Jahr waren die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr in Ahsen Ausrichter für den Volkstrauertag.

 

Wie immer ging der Marsch von der Kirche zum alten Friedhof, wo ein Kranz, den Gefallenen zum Gedenken, niedergelegt wurde.

 

Die Gilde beteiligte sich mit der Fahnenabordnung und einiger Schützenschwestern und Schützenbrüdern an dem Zug. Des weiteren wurde die Gilde von unserem Prinzenpaar und Sabine & Andreas Engelkamp repräsentiert.


Gildenkettenschießen 2022

 

UPDATE: Glückwunsch an die Freunde der BSG Meckinghoven zum diesjährigen Sieg beim Gildenkettenschießen! Die Ergebnisse findet ihr ein stück weiter unten!

 

In diesem Jahr richtet unsere Gilde das Gildenkettenschießen der Dattelner Bürgerschützengilden aus.

 

Die Termine für das Gildenkettenschießen:

 

26.10.2022 ab 19:30 Uhr

28.10.2022 ab 19:30 Uhr

 

auf dem Schießstand der SUS Concordia Flaesheim

 

Ein Vorschießen ist in der 42. KW nach Absprache mit unserem Schießwart, Martin Bahr, möglich.

 

Die Siegerehrung findet am 30.10.2022 um 11:00 Uhr auf dem Schießstand in Flaesheim statt.

 

Allen Teilnehmenden viel Erfolg und Gut Schuss!

Download
Gildenkette_2022_Einzelwertung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.3 KB
Download
Gildenkette_2022_Mannschaftswertung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 209.5 KB

Jung- und Kinderschützenfest

in Ahsen mit dem 100+2-Jahre-Jubiläum der Feuerwehr

in Ahsen... geht das gut?!?

 

Aber sowas von!!!!

 

Denn nicht nur das Wetter spielte an diesem Wochenende mit, sondern auch die sonstigen Rahmenbedingungen passten ganz hervorragend. Ein gelungenes Zusammenspiel aus beiderseitiger Organisation sorgte dafür, dass dieses Wochenende für alle Beteiligten absolut top war.

 

Am Samstag traten wir gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr an und marschierten zum Gewerbegebiet Mersch, wo auf dem Gelände der Firma Wenner schon auswärtige Löschzüge auf uns warteten. Zuvor stand noch die gemeinsame Kranzniederlegung am alten Friedhof in Ahsen auf dem Plan.

 

Anschließend marschierte die Gilde mit der Feuerwehr zum Gerätehaus der Feuerwehr, wo der Große Zapfenstreich für die scheidenden Löschzugführer, Norbert "Nonno" Hans & Michael "Cheesy" Liesenberg, durchgeführt wurde.

 

Bei dem folgenden Weitermarsch zur Festwiese bogen wir Schützen dann vor dem Zelt ab und führten unser Jungschützenschießen durch. Als Siegerin konnte sich Lena Schneider durchsetzen. Glückwunsch und Gut Schuss!

 

Parallel beging die Feuerwehr ihren Festakt im Festzelt.

 

Später feierten Schützen, die Feuerwehr, Freunde, Familie und Gäste bis tief in die Nacht.

 

Am Sonntag war dann für die Schützen zeitiges Antreten angesagt und es ging dann wieder zur Festwiese, wo neben Kinderspaß, Kaffee & Kuchen auch das Kinderschützenfest mit einer Schieß-Lichtpunkt-Anlage durchgeführt wurde. Am Schluss konnte sich hier Emmy Kottowski mit dem Königinnenschuss durchsetzen. Auch hier Glückwunsch und Gut Schuss!

 

Fazit: Ahsen feiert mit Schützen und Feuerwehr parallel? Ja, das geht ganz hervorragend!

 

Vielen Dank allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung vorm, beim und nach dem Wochenende. Einfach Klasse!

 

Außerdem wünschen wir dem neuen Löschzugführer-Team in Ahsen viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben. Auf die Unterstützung der Bürgerschützengilde können auch sie sich verlassen!


BIWAK der Gilde 1397 in Datteln

 

Die Temperaturen waren schon eine Herausforderung an diesem 25.06.2022. Hier hatte die Gilde 1397 zum Biwak im Park des Rathauses geladen. Die erste größere Veranstaltung, die wir offiziell nach den gut 2 Jahren C-Pause, besuchen konnten. Und so war es auch klar, dass einige Schützenschwestern und Schützenbrüder die Gunst der Stunde nutzten und auf Anweisung des Obersts, in Blouson den Weg im Stangentaxi nach Datteln antraten. Für eine Überraschung sorge unser Schützenbruder Holger Kunze, der die mitgereisten Schützen am Tigg in Datteln mit Kaltgetränken versorgte. Vielen Dank dafür!

Es war schön, mal wieder vielen Schützen der befreundeten Gilden zu treffen und die Kameradinnen und Kameraden der Gilde 1397 haben sich mit der Standortwahl und dem Ambiente wirklich viel Mühe gegeben. Einzig die Beschallung während des Zapfenstreichs, wäre ausbaufähig gewesen aber das anschließende Beisammensein bis zum späten Abend entschädigte dann eindeutig dafür.

 

Vielen Dank für die Einladung und die gelungene Veranstaltung!


Familientag 2022

 

Die Freude war bei vielen groß, als die Einladung zum Famileintag der Gilde im Briefkasten lag. C-bedingt musste die Veranstaltung leider für 2 Jahre pausieren. Und so war auch die Resonanz groß, denn gut 50 Personen fanden sich am 13.06.2022 am Dorfplatz in Ahsen ein. Traditionell beginnt der Familientag mit einer kleinen Radtour im Ahsener Umland und das Orga-Team, rund um Familie Diekmann und Familie Sonntag, hatten wieder mal ein schöne Route, natürlich mit ausreichend Zwischenstopps zur Getränkeaufnahme, vorbereitet.

Ziel war, wie immer, der Hof Kalfhaus, wo die teilnehmenden Familien und Freunde bei Spielen, Grillen, Kaltgetränken und schönen Gesprächen den Tag ausklingen ließen.

Zur Vorsicht wurde in diesem Jahr auf die Übernachtung am Hof Kalfhaus verzichtet aber man ist zuversichtlich, dass auch das beizeiten wieder möglich sein wird.

 

Vielen Dank an die Orga + Praktikant (Andreas Schneider), der sich im Vorfeld zur Ünterstützung zur Verfügung gestellt hat!

 

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: In Ahsen ist Familientag!


Pokalschießen 2022

 

Immerhin nahmen gut 17 Schützenschwestern und Schützenbrüder am diesjährigen Pokalschießen teil. Vielen Dank auch an unseren Schützenwart Martin Bahr für sein Engagement rund um den Schießsport und dafür, dass er uns alle "fit" hält.

 

Glückwunsch an die Pokal-Gewinner, wobei jeder Teilnehmer des Pokalschießens an sich ja schon ein Gewinner ist! 


Klausurtagung am 22.01.2022

 

In der Vorbereitung zur Klausurtagung in diesem Jahr war natürlich, wie bei fast allen Planungen, die Planung beeinflusst durch die aktuelle Situation rund um das große „C“. Umso glücklicher war man, dass der Vorstand kurzfristig reagiert hat und unbürokratisch umdisponiert hat.

So wurde die Veranstaltungsdauer von 2 Tagen auf einen Tag reduziert, was die Teilnehmer natürlich vor die Herausforderung stellte, dass alles etwas zügiger besprochen werden musste. Hier kam dem Veranstaltungsfluss die hervorragende Vorbereitung zugute.

Logistisch wird im Jahr 2022 dennoch einiges gestemmt werden müssen.

Aber zunächst zu den Terminen…

Am 12.03.2022 starten wir mit den Aktivitäten in Flaesheim. Dann steht nämlich das Pokalschießen auf dem Programm.

Am 27.03.2022 wollen wir eine Mitgliederversammlung durchführen. Angedacht ist hierbei, dass wir um 10:30 Uhr starten wollen und ab 11:30 Uhr den Neujahrsempfang nachholen wollen. Wir freuen uns also dann auch die Partnerinnen und Partner begrüßen zu können.

Im Mai, also am 21.05.2022, wollen wir mit unserer Gilde einen Ausmarsch durchführen. Dafür konnten wir wieder Familie Steens gewinnen, um den Ausmarsch dort durchzuführen.

Was diese Klausurtagung besonders machte, war die Teilnahme von Norbert Hans und Michael Liesenberg, als Vertreter der Feuerwehr in Ahsen. Wie sich ja schon rumgesprochen haben sollte, ist die Situation, dass wir gemeinsam mit der Feuerwehr am 03. Und 04.09.2022 sowohl das Jung- und Kinderschützenfest, als auch das Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr in Ahsen gemeinsam begehen wollen. Natürlich ist es hier so, dass man Abläufe und Besonderheiten der einzelnen Akteure sinnvoll übereinander bekommt, aber da sich sowohl die Gilde, als auch die Feuerwehr da sehr gut abstimmen konnten, sehen wir dieser Veranstaltung positiv entgegen.

Was terminlich noch aussteht, ist die Festlegung für einen Familientag. Dieser wird aber noch nachgeliefert.

 

Was aber alle Planungen und Überlegungen immer noch stark beeinflusst, ist die jeweilige Lage, rund um das große „C“. Soll heißen, dass wir auf bestimmte Situationen keinen Einfluss haben und dann im Zweifelsfall, selbst bei den umfangreichen Planungen, kurzfristig reagieren müssen. Allerdings sind wir zuversichtlich, dass alle geplanten Events durchgeführt werden können.

 

Ein wichtiges Thema, was unsere Situation in Ahsen ebenfalls besonders macht, ist die Repräsentanz der Gilde. Turnusmäßig planen wir bekanntermaßen erst wieder in 2024 mit einem Schützenfest. Bis dahin haben sich Sabine & Andreas Engelkamp weiterhin bereit erklärt, in dieser Funktion tätig zu sein. Erfreulich ist ebenso, dass die neue Partnerin unseres Schützenbruders Issi Verim, Marion Fürstenberg, neben den Eheleuten Engelkamp die Repräsentanz der Gilde weiter unterstützt. Noch wesentlich erfreulicher ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass Marion Fürstenberg ohne große Umschweife in die Gilde, als neues Mitglied eingetreten ist. „Herzlich Willkommen!“

 

An dieser Stelle wollen wir aber noch einmal zur Veranstaltungs-Location zurückkehren. Denn hier ist die Gilde mit dem Gasthaus Peters in Lüdinghausen (https://www.gasthaus-peters.com/) eine ganz hervorragende und flexible Partnerschaft für die 1-tägigen Klausurtagungen eingegangen. Und als wenn das noch nicht reichen würde, konnten wir den Gastwirt, Hendrik Peters, noch am selben Abend als neues Mitglied der Gilde begrüßen. Auch hier ein „Herzlich Willkommen!“. Natürlich galten auch im Gasthaus Peters die derzeit gültigen Beschränkungen der Bewirtung. Aber trotz dieser Beschränkungen haben wir uns alle sehr gut aufgehoben und sicher gefühlt. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!

 

Vielleicht noch ein persönliches Wort…

 

Wir befinden uns in schwierigen Zeiten. Da ist es einfach nicht einfach, in Kontakt zu bleiben. Im Nachhinein hätte sich der ein oder andere sicherlich einfach mehr Kommunikation gewünscht. Aber insbesondere der geschäftsführende Vorstand war hier in keiner einfachen Situation. Es müssen Entscheidungen mit größtmöglicher Weitsicht getroffen werden, da hier auch eine große finanzielle Verantwortung für den gesamten Verein liegt. Da ja leider der Neujahrsempfang nicht stattfinden konnte, war auch hier ein adäquater Rückblick und Ausblick, mit entsprechenden Grüßen und Wünschen, nicht möglich. Daher freut es mich umso mehr, dass wir im Rahmen der Mitgliederversammlung dieses nachholen wollen. Ich würde mich freuen, viele Schützenschwestern und Schützenbrüder bei den Veranstaltungen in diesem Jahr wieder zu sehen und ich glaube, die Vorfreude darauf sollte dem Ärgernis über den vielleicht nicht ganz so ausgiebigen Informationsfluss, überwiegen. In diesem Sinne Gut Schuss!


Neujahrsempfang der Gilde am 09.01.2022 - ABGESAGT!

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

schweren Herzens hat der Vorstand entschieden den, für den 09.01.2022 geplanten, Neujahrsempfang im Lippehof abzusagen.

 

Die aktuelle Situation und die damit verbundenen Umstände gebieten, auch nach Rücksprache mit den Ordnungsbehörden, im Sinne der Gesundheit aller, die Veranstaltung nicht durchzuführen.

 

Wir sind aber zuversichtlich, dass sich die Situation innerhalb des ersten Quartals 2022 langsam bessern und somit eine ähnlich geartete Veranstaltung, in Kombination mit einer Mitgliederversammlung, dann auch wieder möglich sein wird. Über den genauen Termin wird frühzeitig informiert.

 

Bis dahin bleibt uns nur übrig, allen Mitgliedern der Gilde, deren Familien und Freunden einen angenehmen Jahreswechsel zu wünschen. Für 2022 wünschen wir euch allen, mehr denn je, natürlich Gesundheit.

 

Euer Vorstand im Dezember 2021


14.11.2021

 

Volkstrauertag

 

Traditionell fand am Volkstrauertag ein kurzer Marsch zum alten Friedhof statt. In diesem Jahr oblag es der Gilde, im Rahmen der Kranzniederlegung, eine Rede zu halten.

Unser 1. Vorsitzender, Norbert Joemann, erinnerte in kurzen aber durchaus prägnanten Worten, an die Gräuel der Kriege des 1. und 2. Weltkrieges und spannte passenderwiese den Bogen zu heutigen Kriegs- und Bürgerkriegsereignissen, die in ihren Ausmaßen zwar nicht vergleichbar, in ihrer Intensität und Grausamkeit aber ebenso zu verurteilen sind.

 

Die Bürgerschützengilde Ahsen und die Freiwillige Feuerwehr begeht diesen Gedenktag immer gemeinsam.


27.10.2021

 

Vereinsvorständesitzung

 

Unter Leitung der Bürgerschützengilde Ahsen von 1730 e.V. trafen sich die Vorstände der Ahsener Vereine, Einrichtungen und Verbände bei Gabi im Lippehof.

Wie üblich wurden Termine koordiniert und abgesprochen.

Sehr froh ist man darüber, dass man so langsam wieder Aktivitäten planen kann. So konnte für die Schützen bereits angekündigt werden, dass es wieder einen Neujahrsempfang, einen Ausmarsch und ein Kinder- und Jungschützenfest geben soll. Letzteres wollen wir mit den Freunden der Freiwilligen Feuerwehr organisieren, die ihr 100-jähriges Bestehen nachfeiern werden.

Für das Frühjahr 2022 ist eine Mitgliederversammlung geplant. Der Termin wird noch zeitnah nachgereicht.

Alle geplanten Veranstaltungen sind natürlich von den dann aktuellen Situationen der Corona-Pandemie abhängig. Man blickt aber positiv in die Zukunft und hofft das beste.

Grundsätzlich gilt: alle Veranstaltungen finden unter den gültigen Hygienebestimmungen statt!

 

Für den aktuell anstehenden Volkstrauertag am 14.11.2021 hoffen wir natürlich auf rege Beteiligung in Uniform. Und bestimmt gibt es im Anschluss im Lippehof bei dem ein oder anderen Kaltgetränk auch viel zu erzählen.

 

In diesem Sinne, bleibt gesund!

 

Der Vorstand


31.05.2021

 

Stell dir vor, es ist Schützenfest und keiner geht hin...

 

Regulär wären am vergangenen Wochenende die Straßen wieder abgeschmückt worden. Doch die pandemische Lage hat es uns, und vielen anderen Gilden im gesamten Bundesgebiet, leider nicht ermöglicht, das traditionsreiche Schützenfest zu feiern.

 

ABER... Ahsen wäre nicht Ahsen, wenn wir nicht Nichts gemacht hätten. Und so war es schön, dass vereinzelt Schützenschwestern und Schützenbrüder doch zumindest kleine punktuelle Events, natürlich c-konform! (insbesondere Abstand), durchgeführt haben bzw. ihre Verbundenheit mit der Gilde und dem Lebensgefühl "Schützen" gezeigt haben.

 

aber seht selbst...

Das Fundstück vom Pfingstmontag an der Schützenwiese inne Rabatten...

Lasst uns gemeinsam hoffen, dass wir diese Pandemie alle gut überstehen, auf dass wir beizeiten wieder gemeinsam feiern können.

 

Gut Schuss!


01.04.2021

 

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

liebe Freunde der BSG Ahsen,

 

was sich in den letzten Wochen schon abgezeichnet hat, ist nun leider bittere Realität geworden.

 

Leider wird es im Jahr 2021 in Ahsen kein Schützenfest geben. Andere Gilden folgen dieser Entscheidung.

 

Da nicht abzusehen ist, wie sich die Situation weiter entwickelt musste hier der Sicherheitsgedanke für alle Beteiligten die Oberhand behalten.

 

Im Rahmen von Jubiläums-Schützenfesten wurden auch schon einmal Fest-Rhythmen verschoben. Und so gehen wir davon aus, dass wir auch diese Verschiebung verkraften werden.

 

Der Vorstand macht sich weiterhin Gedanken dazu, was man, wenn die Lage es wieder zulässt, alternativ durchführen kann.

 

In diesem Sinne wünschen wir euch allen Frohe Osterfeiertage.

 

Bleibt gesund!

 

PS: das ist kein Aprilscherz!


Pokalschießen 07.03.2020

 

 

Die Pokale für das Jahr 2020 sind ausgeschossen. Sportlich waren es Ergebnisse, die sich durchaus sehen lassen konnten. Leider war die Beteiligung bei den 16-45-jährigen etwas dürftig.

 

Hier die Ergebnisse der jeweils 3 besten Schützinnen und Schützen der unterschiedlichen Klassen:

 

16 - 45

Jan-Michel Tesmer - 201,1 Ringe

Bastian Tesmer - 168,8 Ringe

Wie erwähnt, war hier die Beteiligung...übersichtlich. So kam es zum Bruderduell, welches Schützenbruder Jan doch recht klar für sich entscheiden konnte. Aber trotz allem, Dank an Bastian Tesmer - frei nach dem Motto: Dabei sein, ist alles!

 

46 - 59

Sabine Engelkamp - 199,6 Ringe

Christian Beerenbrock - 195,2 Ringe

Jutta Weber - 194,3 Ringe

 

Ü60

Lüders, Friedel - 198 Ringe

Karin Köllmann - 189,9 Ringe

Rainer Köllmann - 175,9 Ringe

 

Sportschützen

Bärbel Breuckmann - 209,8 Ringe

Beatrix Bußmann - 209,0 Ringe

Martin Bahr - 201,8 Ringe

 

Allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern ein

GUT SCHUSS!

auf die tollen Ergebnisse

Download
pokal 16 bis 45.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.1 KB
Download
pokal 46 bis 59.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.7 KB
Download
pokal sportschützen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.3 KB
Download
pokal über 60.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.4 KB

Klausurtagung 11.01.2020 in Lüdinghausen

 

Mit 19 Schützenschwestern und Schützenbrüdern ging es an diesem Samstag nach Lüdinghausen zur diesjährigen Klausurtagung des erweiterten Vorstands. Direkt nach der Ankunft ging es in die Arbeitspapiere, denn so einiges stand auf dem Programm. Neben Terminfindung für diverse Termine in 2020 und auch schon für 2021, galt es auch bereits die Weichen für das kommende Schützenfestjahr zu stellen. Berichte aus der Finanzwelt der Gilde, Vorplanungen für einen, noch in 2020 stattfindenden, Ausmarsch und die Instandhaltung des Reservistenwagens, Mitgliederbewegungen, usw.

Für ein Nicht-Schützenfestjahr durchaus schon so einiges, was abzuarbeiten war.

 

Auf der Mitgliederversammlung im April werden die Mitglieder dann ausgiebig informiert.

 

In anschließenden Gesprächen bei einem gemütlichen Beisammensein wurde dann noch über vieles gesprochen, bis es dann mit dem Bus wieder zurück nach Ahsen ging. 


Neujahrsempfang 05.01.2020

 

Traditionell versammelten sich wieder viele Schützenschwestern und Schützenbrüder mit deren Familien zum Neujahrsempfang im Lippehof.

 

Vieles ist im letzten Jahr in Ahsen und unserer Gilde geschehen und so war es klar, dass unser 1. Vorsitzender Norbert Joemann natürlich auch den tragischen Verlust unseres Kaisers, Hugo I. Weber, mit zum Thema machte. Umso mehr freuten wir uns seine Frau Marita begrüßen zu dürfen.

 

Norbert Joemann thematisierte auch die aktuelle Situation im Dorf rund um Lippebrücke und Ortsumgehung. Hier müsse die Politik mehr in die Pflicht genommen werden. Durch die anstehende Kommunal- und Landratswahl könnte sich hier eventuell ein Türchen öffnen.

 

Natürlich waren auch die Sternensinger wie jedes Jahr zu Gast und konnten unter den Schützen viele Spenden für wohltätige Zwecke sammeln.

 

Der restliche Tag stand im Zeichen guter Gespräche und lustiger Anekdoten. Ein gemütliches Beisammensein.

 

Schon in den nächsten Tagen folgt die Klausurtagung der Gilde. Hier wird vieles bereits im Hinblick auf Ausmärsche und das Schützenfestjahr 2021 auf der Agenda stehen, denn auch die Mitgliederversammlung steht in diesem Jahr noch auf dem Programm.


Weihnachtsbaumaufstellen 2019

 

Am Samstag, dem 23. November 2019 wird unser Dorfplatz bereits zum siebten Mal in Folge von der Bürgerschützengilde Ahsen für die anstehende Adventszeit festlich hergerichtet. Eine private Baumspende ist uns bereits sicher.

Ab 17.00 Uhr gibt es Würstchen vom Grill, Warm- und Kaltgetränke.

Im Namen der Bürgerschützengilde Ahsen lade ich Sie/Euch, die Ahsener Vereine und Verbände, Bürgerinnen und Bürger unseres Dorfes sowie dessen Gäste und Freunde herzlich ein, uns auf dem Dorfplatz Gesellschaft zu leisten.

Neben der weihnachtlichen Dekoration des Dorfplatzes soll unser Vorhaben allerdings auch dazu beitragen, den traditionellen Ahsener Nikolauszumzug weiterhin durchführen zu können.

Es dürfte daher mittlerweile allgemein bekannt sein, dass wir an diesem Tag einen kleinen "Spendentopf" aufstellen werden. Jeder Euro trägt dazu bei, die Kosten für den anstehenden Nikolauszumzug zu reduzieren.

 

Aufbauhelfer sind immer gerne gesehen. Infos dazu folgen hier bzw. in der BSG-Whatts-App-Gruppe.


Gildenkettenschießen im Oktober 2019

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

unsere Freunde aus Horneburg waren in diesem Jahr an der Reihe das alljährliche Gildenkettenschießen auszurichten.

 

In diesem Jahr standen die Vorzeichen ausgesprochen gut. So konnte unser Schießwart Martin Bahr zunächst mit einer 10-köpfigen Mannschaft rechnen. Ergebnisse aus Trainingsläufen untermauerten den Anspruch der Gilde Ahsen endlich mal wieder eine gute Platzierung hinzubekommen.

 

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt...

 

Schon die ersten beiden Starter hatten das Pech auf ihrer Seite. Neben einem fatal schlechten Ergebnis des einen Schützen (ich darf das so schreiben, weil ich selbst der Schütze war...Selbstkritik ist OK!) kam dann noch ein technischer Defekt bei der zweiten Starterin dazu. Es war klar: das sind Streich-Ergebnisse.

Leider musste das Team um Schießwart Bahr dann auch noch einen krankheitsbedingten Ausfall verschmerzen. Immerhin belegte mit 207,7 Ringen unsere Bärbel Breuckmann den 2. Platz in der Einzelwertung. Glückwunsch!

 

Dennoch konnte sich die Gilde Ahsen noch einen 5. Platz sichern. Platz 4 wurde nur um 0,5 Ringe verpasst. Das ist natürlich schade, aber wir verzagen nicht, sondern rüsten uns schon jetzt für das nächste Jahr.

Denn wie heißt es doch so schön: nach der Gildenkette ist vor der Gildenkette!

 

Unser herzlicher und sportlicher Glückwunsch geht natürlich an den diesjährigen Gewinner, die BSG Meckinghoven!

 

Gut Schuss

Download
Auswertung - Einzelwertung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB
Download
Auswertung - Mannschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.6 KB

Schützenfest der Gilde Natrop-Pelkum 21. - 23.06.2019

 

Zunächst Gratulation an den neuen Schützenkönig Achim I. Benterbusch mit seiner Königin Elisabeth Wember. Wir wünschen den beiden ein schöne Regentschaft und viel Freude.

 

Natürlich war die Bürgerschützengilde Ahsen von 1730 e.V. zum großen Festumzug am 22.06. mit von der Partie. Mit Unterstützung eines Spielmannszuges und dem Reservistenwagen war die Gilde nach Datteln-City gereist. Zwar waren wir etwas früh dran, das tat der guten Laune aber keinen Abbruch. Denn schon vor Beginn des Umzuges von der Dattelner Mitte in Richtung Natrop war somit ausreichend Zeit für schöne Gespräche mit Freunden anderer Gilden und natürlich konnte sich schon jetzt für den anstengenden Marsch gestärkt werden.

Der Umzug wurde dementsprechend problemlos bewältigt, auch wenn man bisweilen das Gefühl bekam "sind wir jetzt doch die letzten?", denn leider zog durch die Geschwindigkeit im vorderen Teil des Umzuges das Gesamtgebilde doch recht häufig auseinander.

Nach dem Vorbeimarsch in Natrop ging es dann ins Zelt. Hier konnten dann dringend benötigte Elektrolyte in Flüssigform schnell dazu beitragen dem drohenden Hitzestau zu entrinnen. Im Zelt wurde dann noch kräftig gefeiert.

Zum Vogelschießen am Sonntag waren einige Schützenschwestern und Schützenbrüder natürlich auch dabei und freuten sich mit allen Versammelten dann beim Königsschuss.

 

Alles in allem ein sehr schönes Fest unserer Nachbarn aus Natrop-Pelkum.

 

Danke dafür und Gut Schuss!


Pokalschießen am 17.03.2019

 

"Drei Starter mehr als im Vorjahr." Diese Aussage kann man so stehen lassen und unser Schießwart Martin Bahr konnte insgesamt sehr zufrieden sein. Denn 23 Schützen haben ihr Können unter Beweis stellen können.

Die Gilde unterscheidet beim Pokalschießen immer in Altersklassen. Die aktiven Sportschützen schießen außerhalb der Konkurenz.

Die Ergebnisse und das Engagement machen Hoffnung, dass die Bürgerschützengilde beim diesjährigen Gildenkettenschießen durchaus den anderen Gilden Konkurenz machen kann.

Hier die Sieger der einzelnen Klassen:

 

Sportschützen

Bärbel Breuckmann - 200 Ringe

 

Schützen ab 60

Karin Köllmann - 187 Ringe

 

Schützen 46 - 59 Jahre

Martina Klede - 190 Ringe*

 

Schützen 16 - 45 Jahre

Jan-Michel Tesmer - 193 Ringe

 

Die Siegerehrung führte der Kaiserthron in Person von Kaiser Hugo I. mit seiner Kaiserin Marita I., sowie dem Thronpaar Ismael Verim & Martina Demand, höchstpersönlich durch. Für jeden fand er die passenden Worte.

 

*Bei den Schützen zwischen 46 - 59 Jahre gab es ein kuriosen Ausgang. Nämlich erreichten Martina Klede und Sabine Engelkamp die selbe Ringzahl. Auch beim Wechsel in die Zehntel-Wertung konnte bei beiden mit 199,4 Ringen noch kein Sieger ermittelt werden. Beide Schützinnen hatten auch die selbe Anzahl an Zehner-Ergebnissen. Ausschlaggebend für die Vergabe des ersten Platzes war dann die Ausertung der zweiten Serie. Hier konnte sich Martina Klede mit 1,3 Ringen Vorsprung durchsetzen. Spannender geht es kaum.

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern des Pokalschießens und hoffen, insbesondere auf eine größere Beteiligung durch die Schützenjugend beim nächsten Pokalschießen.

Besonderer Dank gebührt unserem Schießwart Martin Bahr für sein tolles Engagement für die Gilde!

 

Eine schöne Gegebenheit zum Schluss: Auf Einladung unseres Kaiserpaares war auch das Königspaar der Gilde Flaesheim mit dabei und freute sich ebenso wie alle Versammelten über die Erfolge der Schützinnen und Schützen.

Download
Pokalschießen 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.0 KB

Klausurtagung 12.01.2019

 

 

Viel Arbeit liegt 2019 vor den Schützen in Ahsen. Immerhin folgt dem Schützenfestjahr das Jungschützen- und Kinderschützenfest. Organisatorisch mussten viele Baustellen abgearbeitet werden.

Und so fuhr der Vorstand mit dem erweiterten Vorstand zur Klausurtagung ins Gasthaus Peters nach Lüdinghausen. In gut bürgerlicher Atmosphäre wurde getagt und diskutiert. Auch, als die offizielle Tagung beendet war, wurde noch ausgibig bei Kaltgetränken über die anstehenden Aufgaben gesprochen.

Doch die Gilde ist gut gerüstet und der Vorstand freut sich, den Schützen bei der Mitgliederversammlung im April über die Ergebnisse zu berichten.

 

 


Neujahrsempfang 06.01.2019

 

Volle Hütte! Das konnte mal wieder beim traditionellen Neujahrsempfang der Gilde vermeldet werden.

Der Geschäftsführer der Gilde, Reinhold Diekmann, führte durch den Morgen. Er berichtete kurz vom vergangenen Schützenfestjahr und gab einen Ausblick auf das Jahr 2019.

Eher ungewöhnlich war für den Neujahrsempfang eine besondere Beförderung. Wolfgang Mattner hat die Gilde als Mitglied im erweiterten Vorstand 21 Jahre unterstützt. Bei der letzen Generalversammlung gab er den Posten an Martin Klöpperpieper ab. Wolfgang Mattner wurde, aufgrund seiner langjährigen Verdienste zum Hauptmann befördert. Martin Klöpperpieper erhielt die Funktionsbeförderung zum Leutnant.

Da die bisherigen Königsadjudanten, Ismael Verin und Tina Demand mit dem Königspaar auf dem Thron sind, übernehmen für die Amtszeit Lukas Ostkamp und Janine Funke ihre Aufgaben.

 

Natürlich freuten sich die Schützen wie jedes Jahr über den Besuch der "Heiligen drei Könige".

 

Der Tag ging dann ruhig und fröhlich weiter. Es gab viel zu bereden und viel zu lachen.


ERINNERUNG

 

Aufruf zur "Kleiderspende"

 

Bekanntlich werden die gebrauchten Schützenjacken im Archiv der Gilde aufbewahrt. Es ist aber auch bekannt, dass in vielen Kleiderschränken von Schützenbrüdern- und Schützenschwestern noch Jacken ungenutzt hängen.

 

Insbesondere neue Mitglieder sind mitunter aus zeitlichen Gründen auf den Rückgriff auf den Fundus angewiesen.

 

Die Jacken können bei unserem Oberst, Manfred Bellendorf, abgegeben aber gleichzeitig bei ihm auch ein Termin zur Anprobe vereinbart werden (Kontakt 0171-1144223).

 

Vielen Dank

Ungeachtet dessen steht es natürlich jedem Mitglied frei auch schon vorher zur Maßanfertigung einer Jacke oder Blousons mit dem Schneider Kontakt aufzunehmen.

 


Training vom 09.12.2012
Training vom 09.12.2012

Ab sofort kann jeden zweiten Sonntag im Monat auf dem Schießstand in Flaesheim das Schießen trainiert werden.

 

Der Schießstand ist in der Zeit von 11:00 - 14:00 für die Ahsener Schützen geöffnet.

 

Wir hoffen auf rege Beteiligung durch unsere Schützenbrüder und Schützenschwestern.

 


So finden Sie Ahsen:

 

Das Dorf Ahsen gehört zur Stadt Datteln im Kreis Recklinghausen.

 

Gelegen an der Verbindungsstraße zwischen Datteln und Flaesheim (Haltern am See) an der L 609.

 

Das Dorf wird im Nordosten von der Lippe und im Südwesten vom Wesel-Datteln-Kanal begrenzt.


Da GoogleMaps nicht jedermanns Sache ist
Da GoogleMaps nicht jedermanns Sache ist
Besucherzaehler

Im Rahmen von Veranstaltungen der Gilde weisen wir darauf hin, dass Foto- bzw. Videomaterial erstellt werden kann und auf dieser Homepage veröffentlicht wird. Sollte dieses individuell nicht gewünscht sein, bitten wir während der Aufnahmen den Ersteller darauf hinzuweisen.

Natürlich können Sie auch im Nachhinein um eine Löschung von Bildmaterial, ihre eigene Person betreffend, schriftlich bitten. Diesem werden wir natürlich umgehend nachkommen.